Info-Veranstaltung gegen „1000 Kreuze Marsch“ am 25.02.2015 in Hamburg

Mobi- und Infoveranstaltung zur Demo gegen den „1000 Kreuzemarsch“ an Tag X im März 2015 in Münster:
„Raise your voice! Your body Your choice – Feministische Inhalte auf die Straße tragen!“

All-Gender-Demo mit Frauen* Lesben* Trans* Inter*-Block
Demo am Tag X im März in Münster. 11 Uhr Windthorststraße (gegenüber Hauptbahnhof)

Mobilisierungs- und Infoveranstaltung in Hamburg:

Am Mittwoch, 25.02.2015
Um 21 Uhr
Im Glizzer im Linken Laden (Kleiner Schäferkamp 46)

Jährlich laufen fundamentalistische Christ*innen mit weißen Holzkreuzen
bewaffnet, u.a. gegen Schwangerschaftsabbrüche, Verhütung und
Homosexualität durch Münster. Auch dieses Jahr findet dieser „1000
Kreuze-Marsch“ an Tag X im März 2015 statt. Dagegen organisiert sich entschieden
Widerstand. Mit verschiedenen Aktionsformen wird gegen die reaktionäre
Ideologie der Christ*innen protestiert.
Am Mittwoch, den 25.02.2015 findet in Hamburg dazu eine Info- und
Mobilisierungsveranstaltung im Linken Laden (Glizzer) um 21Uhr statt.

Zum Aufruf/Blog:
Gegen 1000 Kreuze

… bis die Scheiße aufhört!

Gegen 1000 Kreuze

1000 Kreuze: Pfui!

Am 22. März wird es in Münster leider wieder einen „1000-Kreuze-Marsch“ geben – und zum Glück auch (wie schon im vergangenen Jahr) eine feministische Demo, die nicht nur gegen die christlichen Fundamentalist_innen auf die Straße gehen, sondern auch eigene Inhalte auf die Straße tragen wird. Also alle hin da!

Vielen Dank für den Literaturabend!

Unser Dank gilt allen, die etwas am 19. Februar 2013 vorgestellt haben, und damit einen spannenden queer_feministischen Literturabend möglich gemacht haben. Außerdem natürlich auch den Glizzer-Leuten und allen Menschen, die so interessiert zugehört haben!!
Wie versprochen gibt es hier nun eine Liste mit den vorgestellten Werken:

* D.H. Machina: ‚Kiss Me‘, ‚Fuck Me‘ or ‚Rape Me‘
umsonst zum downloaden hier

* Riyoko Ikeda: „Rosen von Versailles – Die Abenteuer von Lady Oscar“

* Marge Piercy: „Er, Sie und Es“

* Laura Maria Augustín: „Sex at the Margins: Migration, Labour Markets and the Rescue Industry“

* Marge Piercy: „Die Frau am Abgrund der Zeit“

* Laura Méritt, Traude Bührmann & Nadja Boris Schefzig (Hg.): „Mehr als eine Liebe – Polyamouröse Beziehungen“

* Judith David: „Von der Militanz der Angst“ (aus: Autonome L.U.P.U.S.- Gruppe (Hg.) „Die Hunde bellen … Von A – RZ “)

* „Bunga Bunga“ (aus dem Zine Demotape#2)

* Bareed Mista3jil: „True Stories“

* Teh Yik Koon: „Mak Nyahs: Malaysian Male to Female Transsexuals“

Queer_feministischer Literaturabend

diss@glizzer proudly presents

Am Mittwoch, 19.02.2014
Um 21 Uhr
Im Glizzer / Linker Laden (Kleiner Schäferkamp 46)

OpenStage Literaturabend

Queerfeministische Themen und Perspektiven finden sich nicht nur in der Bibliothek unter dem Stichwort Gender – sie sind auch in Prosa und Lyrik, Krimis und Science Fiction, Liebesromanen und Comics, Zines und Blogs… zuhause.
Diese wollen wir in einer OpenStage gemeinsam sichtbar und einander zugänglich machen:
Stelle ein Buch, einen Text, ein Gedicht vor! Erzähle, was dir daran wichtig ist, was dir gefällt, warum du es ausgesucht hast, lies etwas daraus vor, oder spiele deine Lieblingsszene nach… – du hast fünf Minuten Zeit.

Auch wer einfach nur zuhören und neue Leseideen abgreifen möchte, ist herzlich willkommen!

*all gender wellcome*

FlyerLitVorneKlein

FlyerLitRückKlein

Flyer als PDF:
Literaturabend

Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie 2013 in Dresden

Im Rahmen der Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie in Dresden findet der

Workshop „Die Antwort auf schlechte Pornos sind nicht keine Pornos, sondern bessere Pornos!“

am 15.11.2013
um 18.30 Uhr
in der Kosmotique statt.

Ankündigung: Workshop
Feminismus und Pornographie
Wir wollen in unserem Workshop mit euch eine Alternative zu (hetero-)sexistischen Mainstream-Porno entwickeln. Ist Porno mit queerfeministischen Theorien vereinbar? PorYES – PorNO? … Diese und viele weitere Fragen möchten wir mit euch diskutieren.

Bitte unter gleichstellung(at)stura.tu-dresden.de anmelden.

Referent_innen Gruppe diss_
Veranstaltet von STURA HfbK, Die Linke. SDS